Jahresrückblick 2021 + Dezember Update

Jahresrückblick 2021 + Dezember Update

Unser stolzes Team mit den verpackten Heatles um den Weihnachtsbaum.

Frohes und gesundes neues Jahr allerseits! Wow, 2021 ist wirklich wie im Flug vergangen... Zunächst einmal möchten wir uns bei euch für eure Geduld während des Jahres bedanken. Angesichts der weltweiten Lieferprobleme haben wir alle sehr hart gearbeitet und es geschafft, das Design fertigzustellen, viele Probleme zu lösen und die Produktion zu starten. Mit eurer Unterstützung war dies möglich, und wir sind sehr dankbar, euch als unsere Kunden zu haben. Wir freuen uns auf ein produktives und erfolgreiches Jahr 2022.

In diesem Update möchten wir die Errungenschaften und Herausforderungen des vergangenen Jahres Revue passieren lassen und euch unsere nächsten Schritte vorstellen.

 

1. Kurzer Rückblick auf 2021 in Zahlen und Fakten

  • 6.500 Heatles wurden in den ersten drei Tagen des Vorverkaufs am 5. Februar 2021 bestellt, viele weitere folgten im Laufe des Jahres.
  • 11 Monate vom Prototyp bis zur ersten Herstellung (Februar - Dezember).
  • 10.000 Stück aller wichtigen Komponenten für die Produktion bestellt, d.h. Metallstäbe und -scheiben, Holzknöpfe, Federn, Chips usw.
  • 12 Zulieferer. Aufbau von Beziehungen zu nationalen und internationalen Partnern.
  • 7 Überarbeitungen. Beginnend mit dem ersten Prototyp bis zum Abschluss der DFM-Phase (Design für die Fertigung). Viele Iterationen des Designs, um jedes Detail des Heatle zu perfektionieren.
  • 7 Vollzeitmitarbeiter (von 3 im Februar). Vergrößerung des Teams und Einstellung von 9 externen Experten auf freiberuflicher Basis.
  • 67 Besucher. Wir eröffneten den Heatle-Ausstellungsraum und empfingen Heatle-Kunden, die alle kamen, um das Gerät auszuprobieren, uns kennen zu lernen und ihr Feedback sowie Designideen zu geben, von denen einige umgesetzt wurden.
  • EMV (elektromagnetische Verträglichkeit) - erfolgreich bestandene Konformitätsprüfung.
  • Dezember 2021 - Auslieferung der ersten Produktionscharge von Heatles vor Weihnachten, wie im Februar versprochen.

2. Nächste Schritte und Pläne für 2022

Trotz der extrem schwierigen Marktsituation für Elektronikhersteller wie uns haben wir viele unserer Ziele erreicht. Und obwohl wir in den 11 Monaten schon recht weit gekommen sind, gibt es noch viel zu tun. Wir müssen die Produktion hochfahren, die verbleibenden Komponenten beschaffen und dann die verbleibenden Heatles an alle Kunden ausliefern.

Wir warten noch immer auf mehrere Lieferungen wichtiger Komponenten, die für die Massenproduktion benötigt werden. Die meisten Lieferanten waren in der Lage, etwa 10% der bisher bestellten Komponenten zu liefern. Der größte Teil des verbleibenden Rückstands soll bis April 2022 bei uns eintreffen. Einige Zulieferer sollten bereits im November 2021 liefern, waren aber leider nicht in der Lage, die Quote zu erfüllen, und rechnen nun mit Mai 2022 als Liefertermin.

Alle unsere Lieferanten waren von globalen Lieferkettenproblemen betroffen, z. B. bei den BLE-Chips und Kabeln/Steckern für das Display und den Drehknopf. Zu diesem Zeitpunkt sind wir weiterhin hinter allen her. Obwohl wir die kleinen Jungs in der Gleichung sind, arbeiten wir weiter hart, beschaffen alternative Komponenten, wo es möglich ist, und versuchen gleichzeitig, die Kosten zu kontrollieren. Wir nehmen es mit Branchenriesen auf, die in der Lage sind, großen Druck auf die Hersteller auszuüben. Sie haben eine enorme Beschaffungsmacht und erhalten folglich die wenigen verfügbaren Lagerbestände.

David recherchiert Alternativen für verspätete oder ausverkaufte Komponenten.

Während wir auf die kritischen Lieferungen warten, entwickeln wir auch das Heatle-Ökosystem weiter (Software, App, Verpackung, Zubehör usw.). Derzeit montieren wir die Heatles in unseren eigenen Räumlichkeiten, werden aber bis zum Frühjahr 2022 ein externes EMS-Unternehmen mit der Montageprüfung und dem Vertrieb beauftragen, um die Massenproduktion vorzubereiten. Die Menge der in den kommenden Monaten produzierten Heatles hängt davon ab, welche Komponenten und Materialien zu welchem Zeitpunkt zu uns geliefert werden. Wir werden Sie weiterhin mit allen Informationen auf dem Laufenden halten. Unser Ziel ist es, alle Heatles vor dem Sommer 2022 zu produzieren und auszuliefern.


Das “Fließband” in unseren eigenen Räumlichkeiten für die erste Charge.

3. Erste Lieferungen vor Weihnachten 2021 abgeschlossen

Aufgrund von Verzögerungen in letzter Minute bei einigen kritischen Komponenten wie Spulen, Glasplatten und Gehäusen war es ein schwieriger Monat für das Team, in dem viele Nächte im Büro verbracht wurden, aber wir haben es geschafft, die erste Charge Heatles erfolgreich zu produzieren, die den ersten Kunden aus dem Vorverkauf zugeteilt und ausgeliefert wurden, die sich bereit erklärt haben, unter den allerersten Nutzern sein zu wollen.


Heatle-Verpackungen, die darauf warten, dass die nächste Heatle-Charge getestet und eingelegt wird - mit der beiliegenden mittelgroßen Scheibe und dem Tray. Schwarz und weiß.

Obwohl es uns gelang, einige der Vorbestellungen auszuliefern, verlief nicht alles wie geplant. So hat sich zum Beispiel eine sehr wichtige Lieferung von Bauteilen (sogenannten Induktoren) stark verzögert. Jeder Heatle braucht sie, um zu funktionieren, und so blieb uns nichts anderes übrig, als diese Bauteile mit viel Handarbeit und Zeitaufwand zu wickeln. Spulen von Hand zu wickeln ist unglaublich zeitaufwändig.


Wie bereits im Jahr 2021 erwähnt, haben wir eine einzige Verpackung für das Produkt entworfen, die vollständig aus Papier besteht - sie ist recycelt und wiederverwertbar. Allerdings mussten wir für die Verpackung auf eine andere Kartonsorte ausweichen, da unser gewünschtes weißes, nachhaltiges Material noch immer nicht verfügbar war. Auch der Lieferant ist von Lieferkettenproblemen betroffen (ja, auch Papier und Holz sind nicht lieferbar). Wir haben die gewünschte Verpackung für die nächste Charge vorbestellt, mussten aber vorerst braunes Material verwenden, um weitere Verzögerungen zu vermeiden.


4. Kontinuierliche Optimierung

Wir stellen sehr hohe Anforderungen an uns und unsere Partner, um ein zuverlässiges, schönes und hochwertiges Produkt zu liefern. Dennoch ist der Herstellungsprozess sehr viel komplexer als der Prototypenbau, und fast täglich ergeben sich neue Herausforderungen, die manchmal zu Verzögerungen führen. Obwohl wir agil arbeiten, stehen bei uns Qualität und Kundenzufriedenheit an erster Stelle.

In der Vergangenheit haben wir bereits über einige Herausforderungen und die daraus resultierenden Verbesserungen berichtet, z. B. in Bezug auf die Politur unserer Metallscheiben. Im Dezember haben wir uns auf unsere Spritzgussteile konzentriert.

Endlich ist es uns gelungen, das Qualitätsniveau zu erreichen, das wir für die Tritan-Schalen erwartet haben - eine saubere, geschmeidige, matte Oberfläche, die sich angenehm anfühlt und leicht zu reinigen ist.

Die weichen Silikonfüße auf der Unterseite verhindern, dass die Schalen verrutschen oder sich versehentlich bewegen. Die Ober- und Unterteile werden sorgfältig mit Ultraschalltechnik verschweißt. Eure Heizscheiben kommen nur mit unserer lebensmittelechten Tritan-Oberfläche in Berührung.

Eine weitere Herausforderung, der wir begegneten, war die matte Oberfläche des schwarzen Gehäuses. Bei der Lieferung war sie zwar glatt und schön, aber wir mussten feststellen, dass manchmal Fingerabdrücke auf der Außenseite des Heatle sichtbar blieben.

Wir experimentierten mit verschiedenen Lösungen und entdeckten eine Oberflächenbehandlung, die nicht nur besser aussah, sondern auch weniger anfällig für Fingerabdrücke oder Flecken war. Trotz höherer Herstellungskosten haben wir dieser neuen Behandlung zugestimmt, um unsere hohen Standards zu wahren und ein besser aussehendes Produkt zu liefern.

Wir stellten fest, dass das Licht des LED-Displays auf den neuen Glasplatten etwas verschwommen/unscharf aussah, also entwarfen wir zusammen mit unserem Partner für mechanisches Design einen maßgeschneiderten Lichtleiter, der das Problem der Unschärfe gut löste.

Einfacher Prototyp eines Lichtleiters als Vorlage für den Spritzgießer.

5. Automatisierte Tests auf unserer Anlage

Der Dezember war vor allem der Produktion der ersten Charge Heatles gewidmet. Vor dem Versand wird jeder Heatle einer Reihe von Qualitätskontrolltests unterzogen, um sicherzustellen, dass er wie erwartet funktioniert. Alle Merkmale, Funktionen und Sicherheitskontrollen werden getestet. Power- und Soft-Modus, Temperaturmessung und -regelung usw. Die Testdaten werden in der Datenbank gespeichert, und erst wenn der Heatle alle Tests bestanden hat, wird er zur Verpackung und dann zum Versand weitergeleitet.


Qualitätsprüfung einer Charge von 10 Heatles.

Unser stilvoller Roboterkollege kann 24 Stunden am Tag arbeiten und man muss nur das Heatle-Gerät dort platzieren und am Ende wieder entfernen. Der Prüfstand ist in der Lage, kaltes/heißes Wasser hinein- und herauszupumpen und dabei sicher Daten aufzuzeichnen. Wir haben den Prozess der Erhitzung von 400 ml Wasser auf 40 °C im Hochleistungsmodus für euch aufgezeichnet. Dieser Test wird bei einer Reihe von Temperaturbereichen bis zu 100°C wiederholt, um die Sensoren zu kalibrieren.


Zwischen allen Heizzyklen kühlt das Gerät das Wasser ab, indem es es mit frischem, 3°C kaltem Wasser aus dem Tank spült. Es ist auch in der Lage, die Elektronik (Ventilator von unten) und die Glasoberfläche (Ventilator von oben) zu kühlen, um die Testzyklen zu beschleunigen, so dass der Heatle länger ohne natürliche Kühlpause arbeiten kann. Ein externer, kalibrierter Temperaturfühler misst die tatsächliche Flüssigkeitstemperatur im Vergleich zu den gemessenen Temperaturdaten des Heizstabs mit Bluetooth. Ein Offset wird automatisch angewendet, um den Stabtemperatursensor bei Bedarf zu kalibrieren.

 

Weitere Highlights in Bildern


Wir freuen uns jederzeit über eure Fotos oder Videos von den allerersten Heatles im privaten Einsatz - und Tausende von Wartenden definitiv auch. Schickt sie gerne per Email an uns, damit wir sie teilen, oder teilt sie selbst auf Facebook/Instagram, wenn ihr Lust habt.

Info: die erste Charge Heatles wurde in chronologischer Reihenfolge an Wartende verschickt, die sich außerdem dazu bereit erklärt haben, unter den allerersten Benutzern zu sein und uns Feedback zu geben. Wir werden weiterhin in Chargen produzieren und die Heatles nach diesem System zuweisen.

Herzlichen Glückwunsch an unseren Kollegen Hai (Vietnamesisch für "Meer, Ozean"), der im Dezember geheiratet hat! Unser Softwareentwickler Ansgar möchte keine Fotos von sich im Internet. Wir respektieren dies und haben ihn hier daher ausgeblendet.


Hai ist unser Experte für Mikroelektronik. Hier haben wir ihn ausnahmsweise ohne Lötkolben in den Händen erwischt. Welches Hochzeitsgeschenk könnte es bloß sein?


Die Qualitätssicherungstests werden parallel mit unseren externen Experten fortgesetzt, um alle Testergebnisse zu überprüfen und die Qualität und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.


Henry, Wachtang, Zenel und David am (sehr) späten Abend zwei Tage vor Weihnachten beim Wickeln von Induktoren, deren Lieferung sich spontan auf 2022 verschoben hat. Mehrere Meter Kupferdraht um einen kleinen Eisenring zu wickeln dauerte jeweils über eine Stunde. Eine Wickelmaschine, die es in ein paar Minuten macht, konnten wir so kurz vor den Festtagen nicht auftreiben - und wir wollten unbedingt pünktlich liefern.

Weiterlesen

Alle Updates von 2021
Januar 2022 Update

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Kostenloser Versand

Innerhalb Deutschlands
ab 1 Heatle im Warenkorb.

100% Geld-zurück-Garantie

Ab der Vorbestellung
bis 14 Tage nach Erhalt der Ware.

Rundum sorglos

Ob Online, per Email oder bei uns im Büro - wir sind für dich da!

Made in Berlin

In Deutschland entwickelt.
Und auch produziert.